"Faire Woche“ im Kalkarer Eine-Welt-Laden

Die Eine-Welt-Gruppe Kalkar beteiligt sich mit verschiedenen Aktionen für Kinder und Erwachsene vom 18. bis 30. September an der „Fairen Woche“. Diese beschäftigt sich in diesem Jahr mit der Frage, wie ein gutes Leben für möglichst viele Menschen erreicht werden kann. Was kann der faire Handel und jeder einzelne dazu beitragen? „Der Maßstab für unser Produktions- und Konsumverhalten darf nicht mehr sein, was wir uns vermeintlich leisten können, sondern was die Belastbarkeit der Erde zulässt“, sagt Sabine Hoffmann von der Eine-Welt-Gruppe Kalkar, die die Aktion organisiert.
Zum Programm der „Fairen Woche“ in Kalkar: Am Dienstag, 22. September, von 16 bis 18 Uhr, dürfen Kinder selbst gebastelte Blumentöpfe, zum Beispiel aus Tetrapack, mitbringen und ihre Pflanze, die sie im Laden bekommen, einpflanzen. Oder man kann am Freitag, 18. September, seinen selbst gebastelten Blumentopf mit Namen versehen im Laden abgeben und am 23. September mit eingepflanzter Pflanze abholen.
Jeder Kunde, der während der Fairen Woche ein Paket Kaffee im Weltladen kauft, bekommt eine Kaffeepflanze geschenkt. Mit dem Verkauf insbesondere der Kaffeesorte „Aprolma“ weist die Eine-Welt-Gruppe auf ein Frauenprojekt hin, eine Kooperative aus Honduras, die ihren Kaffee selbst röstet und verpackt und sich für mehr Eigenständigkeit und Rechte von Frauen einsetzt. Es bietet den Kindern der Frauen neue Chancen durch eine bessere Schulbildung, so die Eine-Welt-Gruppe.
Während der Fairen Woche hängt ein Plakat im Schaufenster, auf das Interessierte ihre vielfältigen Ideen zum guten Leben schreiben können. „Die derzeitigen Produktions- und Konsummuster sind wenig nachhaltig. Es gibt aber eine Vielzahl an Menschen und Initiativen, die bereits andere Formen des Wirtschaftens gestalten“, so die Gruppe über die Hintergründe. Mit der „Fairen Woche“ möchten die Weltläden diese neuen Ansätze bekannter machen.
Die Öffnungszeiten des Weltladens in der Monrestraße 10 sind dienstags bis samstags von 9.30 bis 12.30 Uhr und dienstags bis freitags von 15 bis 18 Uhr.
Über neue ehrenamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen freut sich das Team des Weltladens. Interessierte können sich bei Hildegard Minten (Telefon 02824 4421) oder Hedi Heck (Telefon 02824 3425) melden.


Quelle: Rheinische Post