Geistliche Kommunion in der Eucharistie

In den Pfarrkirchen St. Clemens am Samstag um 17.00 Uhr und in St. Nicolai am Sonntag um 11.00 Uhr haben die Seelsorger die Eucharistie für die Gemeinde gefeiert und die aufgetragenen Gebetsgedenken benannt.

Die Texte vom Blindgeborenen in Joh 9 machten sehr nachdenklich in Sachen tiefer Sehen mit dem Herzen des Glaubens. Auch in dieser Fastenzeit will Jesus uns die Augen öffnen und schenkt uns dafür jetzt eine entschleunigte Zeit. Diakon Klaus Mohn hatte dazu schriftlich seine Predigtgedanken eingereicht, die in voller Länge vorgetragen wurden. Pastor John hat in seiner fröhlichen Art am Ende dankbar den Segen für die vielen Menschen unserer Gemeinden und aller Betroffenen gesprochen.

Wir versuchen in den Kirchen, wo es geht, abends mit dem Bistum und auch mit unserer evangelischen Gemeinde die Gemeinden zum Abendsegen und zum solidarischen Fürbittgebet einzuladen mit einem Läuten von 5 Minuten  um 19.30 Uhr. Mancher entzündet dann gern eine Kerze … Nutzen Sie gern die täglichen Angebote für die Schott-Tageslesungen und Gebete aus Beuron hier im Netz. Beim Bistum entsteht eine Seite: www.bistum-muenster.de/Corona-Seelsorge.

Viel Segen und gute Ideen in der Sorge füreinander!

Alois van Doornick