Jeder Mensch hilft schützen, überall

Beim Gebrauch der Masken folgen wir bei der Begegnung mit Menschen im Alltag unserem Gewissen und schützen uns alle so gut wie es eben möglich ist. Unser Gewissen ist die wichtigste Grundlage unseres Verhaltens in den Familien, auf der Straße, in Geschäften oder kirchlichen Räumen. Der private Raum darf nicht lockerer behandelt werden als der öffentliche!

Nach der Bekanntgabe der Gefährdungsstufe im Kreis Kleve sind wir nun zusätzlich vom Gesetzgeber zum Tragen der Mund-/Nasenbedeckung bei Beisetzungen auf den Friedhöfen, in allen Kirchen, Pfarrbüros, Pfarrheimen und Büchereien verpflichtet. Es gelten weiterhin in allen Versammlungen und Gottesdiensten die Abstandsgebote, auch an Tischen in Gemeindezentren, sowie die Hygienemaßnahmen. Dies bedeutet, dass wir durchgängig in diesen Räumen die Masken verwenden während des gesamten Aufenthalts. Masken werden nur abgenommen beim Kommunizieren, beim Vortragen von Texten, bei Redebeiträgen in Versammlungen, beim Essen oder Trinken.

In den Kirchen werden wir weiterhin etwas singen, dies aber bei vollen Gottesdiensten auf das Minimum reduzieren. Wir bitten die Verantwortlichen weiterhin, die ausliegenden Listen akkurat zu bedienen.

 

Wir durften bisher behütet bleiben und danken Gott für jeden neuen gesunden Tag.

Gott stärke und segne alle, die für uns sorgen und die uns anvertraut sind.

Bleiben Sie zuversichtlich, verantwortungsvoll und fröhlich!

Ihr Alois van Doornick