Wir schützen einander in diesen Zeiten

Foto Bistum Münster

Jede und jeder kann helfen, andere zu schützen. Da wir ALLEN Menschen und gerade allen Kindern die Möglichkeit zu Gottesdiensten geben möchten, verzichten wir auf eine 3G bzw. 2G Regelung, die allein überhaupt keinen besseren Schutzstatus gegen Ansteckung gewährt. Wir bitten alle, die Impfmöglichkeiten zu nutzen und andere durch das gute Verhalten zu schützen.

Wir müssen

1. die AHA Regeln einhalten.

2. Für jede Kirche ist die Anzahl der Besucher beschränkt : Nicolai 150 Pers.;   Lambertus 90 Pers; Hubertus 60 Pers.;  Pankratius 80 Pers.; Barnabas 80 Pers, St. Peter und Paul 70 Personen, St. Regenfledis 50 Personen, St. Clemens 90 Personen.

3. Es wird auf ausreichende Abstände der Mitfeiernden geachtet. Alle sitzen mit ihrem jeweiligen Haushalt oder einzeln auf Abstand meist nach den grünen Punkten.

4. Zu jeder Zeit ist ein Mund-Nasen-Schutz im Kirchenraum zu tragen!

5. Die Ordnungsdienste achten auch auf die Abstände beim Betreten und Verlassen der Kirche

6. Wir verzichten weiter auf den Gang zur Kommunion. Kollektanten und Kommunionhelfer tragen Mundschutz.