Wortgottesdienste am Sonntag

Bild: Walter Nett / Bistum Aachen In: Pfarrbriefservice.de

Unsere ausgebildeten Wortgottesdienstleiter werden in den sechs Wochen, in denen Pastor John in Uganda ist, einmal in jeder Kirche einen Wortgottesdienst halten. Dies ist dem jetzigen und künftigen Priestermangel geschuldet und soll die Gemeinden mit solchen Dingen vertraut machen. Sonntag für Sonntag besteht das Angebot an neun verschiedenen Stellen und Uhrzeiten in unseren beiden Pfarreien zur Eucharistiefeier.
Bevor wir übergehen zu einem vierzehntäglichen Rhythmus der Eucharistiefeier gerade für die kleineren Ortschaften, wollen wir diese Möglichkeit ausloten, die in der nächsten Zeit eher für den Notfall gedacht ist, aber jetzt schon allen Beteiligten nahegebracht werden soll. Dabei wird ja nicht ein Wortgottesdienstleiter allein agieren vor der Gemeinde, sondern im Zusammenwirken mit den Lektoren und Kommunionhelfern, den Küstern, Messdienern und Organisten. In allen unseren Publikationen sind die Wortgottesdienste gekennzeichnet, wie z.B. am 18.01. für 18.30 Uhr Kehrum oder am 25.01. für Niedermörmter. So können sich alle darauf einstellen und für sich das Geeignete wählen. Wir verweisen auf unsere Ankündigung im Weihnachtspfarrbrief und die Beschlüsse im Pfarreirat.

Mittlerweile können alle auf dieser Internetseite den Wochenplan sieben Tage im Voraus anschauen, unter „Gottesdienste“. Dort werden Kirche, Zeit und Zelebrant angezeigt, den Predigerdienst anzuzeigen sieht das uns vorgegebene Programm aus Bonn bisher nicht vor.